Mietobjekte

Taucherwaldhütte und Bürgerhaus
hier jetzt zum Buchungskalender

mehr lesen

Wirtschaft

Gewerbe / Unternehmen / Wirtschaft / Handel

mehr lesen

Gemeindeverwaltung

Informationen und Service der Gemeindeverwaltung Burkau

mehr lesen

Veranstaltungskalender

Veranstaltungen in der Gemeinde Burkau

mehr lesen

Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde Burkau

1. Änderung des Bebauungsplans „Gärtnereiweg“ Burkau

Öffentliche Auslegung des Entwurfs zur 1. Änderung des Bebauungsplans

 

Der Gemeinderat der Gemeinde Burkau hat in seiner Sitzung am 31.07.2019 mit Beschluss Nr. 7/08/19 die Aufstellung der 1. Änderung des Bebauungsplans „Gärtnereiweg“ beschlossen und in seiner Sitzung am 29.04.2020 mit Beschluss Nr. 7/72/20 den Entwurf der 1. Änderung des Bebauungsplans „Gärtnereiweg“ Burkau in seiner Fassung vom 16.04.2020, bestehend aus dem Rechtsplan, der Begründung sowie dem Umweltbericht mit integrierter Grünordnung gebilligt und zur Offenlage bestimmt.

Der Geltungsbereich der 1. Änderung des Bebauungsplans „Gärtnereiweg“ entspricht dem Geltungsbereich des ursprünglichen Bebauungsplans.

Der gebilligte Entwurf der 1. Änderung des Bebauungsplans „Gärtnereiweg“ Burkau mit Begründung und Umweltbericht mit integrierter Grünordnung wird für die Dauer eines Monats öffentlich ausgelegt, und zwar

vom 18.05.2020 bis einschließlich 19.06.2020

während der Dienststunden der Gemeindeverwaltung, im Bürgerhaus der Gemeinde Burkau, Hauptstraße 241, 01906 Burkau. Zusätzlich sind diese Unterlagen auf der Internetseite der Gemeinde Burkau: www.gemeinde-burkau.de (Verwaltung / Service – Bauleitplanung) sowie im Beteiligungsportal des Freistaates Sachsen: www.buergerbeteiligung.sachsen.de innerhalb des genannten Zeitraumes einsehbar.

Der Umweltbericht enthält Angaben zum Wasserhaushalt, Boden, Geologie und Naturschutz im Plangebiet.

Während dieser Auslegungsfrist können von jedermann Bedenken und Anregungen zu dem Entwurf schriftlich oder zur Niederschrift bei der Gemeindeverwaltung Burkau vorgebracht werden.

Nicht fristgemäße Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung zur 1. Änderung des Bebauungsplans unberücksichtigt bleiben.

 

Sebastian Hein

Bürgermeister