Mietobjekte

Taucherwaldhütte und Bürgerhaus
hier jetzt zum Buchungskalender

mehr lesen

Wirtschaft

Gewerbe / Unternehmen / Wirtschaft / Handel

mehr lesen

Gemeindeverwaltung

Informationen und Service der Gemeindeverwaltung Burkau

mehr lesen

Veranstaltungskalender

Veranstaltungen in der Gemeinde Burkau

mehr lesen

Spendenaktion fürs Bad Burkau

von Sebastian Hein

Spendenaktion fürs Bad Burkau

Die Gemeinde will für Kinder einen Neptun kaufen – mit Höhle, Leiter und Rutschen. Dafür wird Geld gebraucht.

...

Burkau. Das Burkauer Freibad soll attraktiver werden – und jeder kann dabei helfen. Die Gemeinde hat jetzt eine große Spendenaktion für ein neues Spielgerät gestartet. Der „Neptun“ mit Höhle, Leiter, Kurven- und Wellerutsche für Kinder kostet 30 000 Euro. Zusammenkommen soll das Geld mit maximal 600 Anteilen über je 50 Euro – eingezahlt von Bürgern aus Burkau, treuen Badgästen aus der Region, Firmenchefs, Vereinen oder Schulklassen. „Gruppen können für einen Anteil zusammenlegen“, so Burkaus Bürgermeister Sebastian Hein (CDU), der die Idee zur Aktion hatte. „Natürlich können gern auch mehrere Anteile erworben werden.“ Verkauft werden sie bei der Gemeinde, in der Gärtnerei Wobst und im Lebensmittelmarkt Meinert in Uhyst. Eingezahlt wird bar oder per Rechnung. Wer möchte, bekommt eine Spendenquittung. Zum Dank werden die Namen aller Spender auf kleine Keramiksteine geschrieben. Zusammengefügt als buntes Mosaik sollen sie einen Platz im Freibad finden, wenn „Neptun“ vielleicht schon im Sommer ins Kinderbecken eingezogen ist. Ein netter Flyer mit der Bitte um Spenden landete jetzt in jedem Briefkasten der Gemeinde und den Ortsteilen.

Der „Neptun“ ist für Kinder zwischen fünf und zehn Jahren konzipiert, eine Altersgruppe, für die es im Freibad bislang kein geeignetes Spielgerät gibt. Der vorhandene Krake ist für kleinere Kinder zu hoch. „Mit dem neuen Spielgerät können wir das Bad sichern. Mit bürgerlichem Engagement schaffen wir‘s. Wir als Gemeinde könnten es nicht stemmen“, so Hein. (cm)

Blauer Himmel, blaues Wasser, Schwimmmeister Bernd Noack wird sich – wie auf diesem Archivbild – auch in diesem Sommer auf zahlreiche Besucher des Burkauer Bades freuen. Neben dem Kraken links im Hintergrund soll ein Neptun zu einer weiteren Attraktion werden. Er soll mit Spenden finanziert werden. © Steffen Unger

Zurück